Nun habe ich auch einen hier stehen: ganz neue ist er ja nicht mehr, immerhin gibt es schon einige Testberichte und auch andere Kollegen verkaufen ihn schon fleissig, aber bei mir ist er frisch eingetroffen und darf sich erstmal warmspielen.

Musical Fidelity M1 DAC Front
Musical Fidelity M1 DAC Front
Musical Fidelity M1 DAC Anschlüsse
Musical Fidelity M1 DAC Anschlüsse

Alle heutzutage geforderten Eingänge hat er ja, wobei AES/EBU sogar über das Soll hinaus geht. Dafür verarbeiten der USB- und der TOSlink-Eingang keine Formate in voller Auflösung. Wieder gutmachen kann er dann beim Ausgang: wo bekommt man schon an einem 500-Euro-Gerät symmetrische Ausgänge? Ob sie sinnvoll und nützlich (sprich: klanglich besser als Cinch) sind, muss sich erst noch zeigen. Warten wir es ab und bleiben gespannt.

Update: 23.02.2011
Der M1 DAC ist mittlerweile fester Bestandteil der Vorführanlagen geworden, will heissen: er klingt für das geforderte Geld extrem gut!